Verein

über Uns

70 Jahre Samariterverein Grabs

Am 19. April 1939 wurde der Samariterverein Grabs gegründet. Vieles hat sich jedoch seither verändert.

Wie früher findet noch heute einmal im Monat eine Übung statt. Das Übungsprogramm wurde aber den Bedürfnissen angepasst. In den Kriegsjahren standen die Betreuung und der Transport von Verwundeten im Vordergrund. Heute leisten die Grabser Samariter etliche Stunden erste Hilfe bei Sport- und Kulturanlässen. Sie arbeiten eng mit der Feuerwehr Grabs zusammen.

Damals wurde in Schulhäusern geübt - 1977 wurde dem Verein im Spital Grabs ein Übungsraum zur Verfügung gestellt. Aus Platzmangel „zügelten“ die Samariter 1998 ins Feuerwehrdepot am Marktplatz. Dort steht genügend Raum zur Verfügung um Vereinsübungen und Kurse durchzuführen und um das ganze Sanitätsmaterial zu verstauen.

Im Protokoll ist erstmals der Postendienst am Schwingfest 1950 erwähnt. Mittlerweilen sind es bis 16 verschiedene Anlässe pro Jahr, an denen der Samariterverein Grabs den Sanitätsdienst übernimmt.

1941 wurde zum ersten Mal eine Kleidersammlung durchgeführt, um den Notvorrat an Soldatenwäsche zu sichern. Der Samariterverein hat die Kleidersammelstelle geführt sowie Geld und Textilrationierungscoupon gesammelt.

Bis ins Jahr 2000 wurde jährlich eine Kleidersammlung organisiert. Heute stehen der Bevölkerung zwei Kleidercontainer im Dorf zur Verfügung.

Im Jahre 1940 wurde der erste Krankenpflegekurs durchgeführt. Ab 1962 folgten dann Kameradenhilfekurse für die siebte und achte Klasse. Ausserdem wurden Samariterkurse und Nothilfekurse durchgeführt. Seit 1977 ist der Nothilfekurs für alle angehenden Autolenker/innen obligatorisch.

Beim Material halfen sich früher die Vereine der umliegenden Gemeinden gegenseitig aus. 1985 konnte sich der Samariterverein Grabs ein Postenzelt anschaffen. Dank den Einnahmen aus dem Postendienst und diversen Kursen und Dank grosszügigen Spenden der Bevölkerung besitzt der Samariterverein Grabs heute ein umfassendes Lager mit modernem Sanitätsmaterial. Aktive Mitglieder können mit einer Einsatzjacke und einem Sanitätsrucksack ausgestattet werden. Der Unterricht der Kurse erfolgt mit zeitgemässen Hilfsmitteln. Im September 2001, am Tag der offenen Tür der Grabser Feuerwehr, fand die Einweihung des GRAL-Anhängers (Gesundheit und Rettung in ausserordentlichen Lagen) statt. Dieser beinhaltet Material um ein Verwundetennest für 10 Personen im Notfall einrichten zu können.

Am Gründungstag 1939 trafen sich 24 Frauen und Männer. 1956 zählte der Verein nur noch 13 Mitglieder. Dank grosser Initiative und Kursen für die Bevölkerung zählt der Samariterverein Grabs heute 36 motivierte Mitglieder. Falls wir nun Ihr Interesse geweckt haben, dürfen Sie gerne an einer Vereinsübung bei uns hineinschnuppern. Für weitere Infos geben wir Ihnen gerne Auskunft.


Samaritersache:

Früher traf man sich mit den umliegenden Vereinen an einer Feldübung. Heute finden kantonale und schweizerische Samariterwettkämpfe statt. An diesen war der Samariterverein Grabs einige Male sehr erfolgreich. 1993 konnte die Grabser Truppe „Echo vom Chraiewald“ nach dreimaligem Gewinn der Rheintaler Samariterwettkämpfe den Wanderpreis endgültig nach hause tragen. Das motivierte uns dazu, 1996 den Wettkampf in Grabs durchzuführen.